Ausgangslage

Am Flughafen Zürich mussten im Bereich des Rollfeldes zwischen der Piste und dem Standplatz India, jeweils fünf zusammenhängende Bodenplatten ersetzt werden. Wie es für die Flughafenarbeiten üblich war, mussten die Erneuerungen in der Nacht erfolgen, um dem Flugbetrieb nicht zu beeinträchtigen.


Lösungskonzept

Erstmals auf Schweizer Boden wurde für diesen Plattenersatz der Concretum® Q-FLASH 2/20 mit einem Gleitschalungsfertiger eingebaut.
Der Fertiger verfügt über eine ausreichend grosse Einbaubreite, damit die 7 m breite und 35 m lange Fläche an einem Stück verbaut werden kann. Durch den Automatisierungsgrad wird eine erhöhte Einbauleistung erreicht. Dank Concretum® 
Q‐FLASH 2/20 können nun auch grosse Fläche in einer Nacht ersetzt werden, ohne dass es zu Beeinträchtigungen des Flugbetriebes kommt.

Nach der Produktion im Werk wurde der Beton mit offenen Kippern auf die Baustelle transportiert und fortlaufend vor dem Gleitschalungsfertiger eingebracht.

Dieser wurde anschliessend mit dem Verteilerschwert an der Stirnseite des Fertiger auf die auszubauende Strecke verteilt und nachträglich in der Rüttelkammer verdichtet. Der Querglätter sorgt zuletzt dafür, dass eine ebene Fläche entsteht. Danach wurde händisch taloschiert um dem anschliessenden Besenstrich genügend Struktur zu verleihen. Die Fläche wurde mittels Curing vor dem zu schnellen Austrocknen geschützt.

Trotz Komplikationen beim Einbau konnte mittels dem Knowhow der Beteiligten schnell reagiert werden, um die Fläche am Morgen pünktlich für den Flugbetrieb freizugegeben. Die bei diesem Einbau gewonnenen Erkenntnisse stellen einen wichtigen Meilenstein dar, damit auch in Zukunft weiterhin grosse Mengen an Concretum® Q-FLASH 2/20 mit dem Gleitschalungsfertiger eingebaut werden können.

Fakten

Produkt:
Concretum® Q-FLASH 2/20

Projektdauer:
August 2015

Bauherr:
Zurich Airport

Bauunternehmer:
KIBAG, Zürich

Betonproduzent:
KIBAG AG, Bassersdorf

Planer:
Locher AG

896_KIBAG_Fertiger_Bild02

896_KIBAG_Fertiger_Bild01