Vom Beratungsunternehmen zum weltweit tätigen Anbieter von Hightech-Beton

Der Bau und insbesondere die Instandsetzung von Stahlbetonbauwerken stellen je nach Einsatzzweck sehr hohe Anforderungen an den Baustoff Beton. Neben optimalen Materialeigenschaften spielen auch Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit in der Herstellung eine wichtige Rolle.

Concretum entwickelt, produziert und vertreibt seit über einem Jahrzehnt Spezialhochleistungsbetone und Betonzusatzmittel, die das Bedürfnis nach einer einfachen und zuverlässigen Herstellung von Hightech-Beton befriedigen. Die Concretum Hightech-Betone vereinen innovative Eigenschaften mit neuartigen Herstellungsverfahren und zeichnen sich durch eine sehr hohe Lebensdauer aus. Insbesondere die Concretum-Schnellbetontechnologie wird dank ihrer herausragenden USPs zunehmend international zum Standard bei der Instandsetzung von grossen Betonverkehrsflächen wie Autobahnen und Flugpisten.

Das Unternehmen wurde 2001 als Spin-Off der ETH Zürich gegründet und gewann in der Folge verschiedene Unternehmerpreise und Auszeichnungen. Zuerst als Berater bei allen Fragen im Zusammenhang mit zementgebundenen Baustoffen, später als Entwickler und Produzent eigener Produkte, wurden leistungsfähige Lösungen für anspruchsvolle Bauprojekte auf der ganzen Welt erarbeitet. Fundierte Kenntnisse der Werkstofftechnik, einzigartige numerische Simulationsmethoden (Virtual Lab) und Verständnis für die Praxis bilden dabei die Grundlage für den Erfolg der innovativen Beton-Konzepte.

Seit 2015 konzentriert sich CONCRETUM auf den europäischen Markt der Verkehrsflächeninstandsetzung und hat das Schweizer Geschäft an die neu gegründete Partnerfirma EBICON AG übergeben. Produkte wie Concretum® D-ZERO, C-DRY or SUPERFIBER werden nun über die EBICON AG vertrieben.