Hohe Anforderungen bei der Instandsetzung von Flugpisten

Die Auslastung vieler internationaler Flughäfen ist heute so stark, dass die Flugverkehrsflächen während der Betriebszeiten dauernd zur Verfügung stehen müssen. Eine Instandsetzung dieser Flächen ist also nur in der Nacht möglich.
Insbesondere Start- und Landebahnen, Rollwege und Standplätze sind durch die steigenden Verkehrslasten stark beansprucht. Dies führt zu Schäden (Risse, Kantenabbrüche, usw.) an den Betonplatten, welche in der Folge ersetzt werden müssen.
Bei der Instandsetzung werden zwei Verfahren umgesetzt:

  1. Ersatz einzelner, ganzer Platten
  2. Grossflächige Erneuerungen

Um diese Erneuerungen ohne Betriebsunterbruch ausführen zu können, muss ein Schnellbeton verwendet werden, welcher zuverlässig innert sehr kurzer Zeit die geforderte Festigkeit erreicht. Die Plattengrösse von bis zu 8×8 m erfordert zudem einen Beton mit sehr tiefem Schwindmass und geringer Hydratationswärmeentwicklung. Der Schnellbeton Concretum® Q-FLASH 2/20 wurde explizit für diese Anwendung entwickelt und ist bereits vielfach auf europäischen Flughäfen erfolgreich eingesetzt worden. Jeder Einbau wird durch die Spezialisten von Concretum begleitet.

Bauprogramm_Q-FLASH_maschinell-01

Flugplatzschema-01